19.07.22  /  21:07 Uhr

TH TIER  /  Tier in Zwangslage

Die FF Wewelsfleth wurde über Funkmelder zu einer Tierrettung alarmiert. Zwei Schafe hatten sich zwischen Betonelementen verkeilt und konnten sich nicht aus eigener Kraft befreien. Die Tiere wurden schonend aus der Zwangslage befreit.

Einsatzende: 21:30 Uhr

........................................................................... 

 

26.06.22  / 15:26 Uhr

TH TIER  /  Tier in Zwangslage

Die FF Wewelsfleth wurde über Funkmelder zu einer Tierrettung in den Ortsteil Stördorf alarmiert. Ein Schaf hatte sich zwischen Betonelementen verkeilt und konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Das Tier wurde schonend aus der Zwangslage befreit. 

Einsatzende: 15:45 Uhr

..........................................................................

25.06.22  /  00:53 Uhr

THAUST  /  Ölspur auf Straße

Die FF Wewelsfleth wurde über Funkmelder zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz "Austritt von Betriebsstoffen" alarmiert. Die Erkundung ergab, dass sich über mehrere 100m eine Ölspur durch den Ortskern erstreckte. Mittels Bindemittel wurde die Ölspur abgestreut. Anschließend wurde das kontaminierte Streugut wieder aufgenommen. 

Einsatzende: 02:00 Uhr

................................................................................ 

 

20.05.22  /  18:38 Uhr

THAUST K  / Hydraulikschlauch LKW geplatzt

Die FF Wewelsfleth wurde über Funkmelder zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz in die Straße "am Hafen" alarmiert. Dort war an einem LKW eine Hydraulikleitung geplatzt und Öl ausgelaufen. Die Kameraden streuten die Einsatzstelle mit Bindemittel ab und nahmen das kontaminierte Streugut anschließend wieder auf.

Einsatzende: 19:30 Uhr

........................................................................

02.05.22  /  20:17 Uhr

FEU G  /  Löschhilfe

Die FF Wewelsfleth wurde über Vollalarm zur nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Beidenfleth alarmiert. Im Ortsteil Beidenflether Riep stand der Dachstuhl eines Bauernhofes in Flammen. Die Flammen hatten sich durch ein Feuer in der Stallung auf das Dach ausgebreitet. Durch eine Riegelstellung konnte ein Übergreifen auf das gesamte Gebäude verhindert werden. Neben den Wehren aus Wewelsfleth und Beidenfleth waren die Kameraden aus Dammfleth und Wilster mit vor Ort. Von mehreren Seiten und mittels Drehleiter konnte ein effektiver Löscheinsatz durchgeführt werden. 

Einsatzende FF Wewelsfleth: 02:00 Uhr

...............................................................................

13.04.22  /  09:45 Uhr

NOTF TV  /  Notfall Tür verschlossen

Die FF Wewelsfleth wurde über Funkmelder zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz in den Wiesengrund alarmiert. Hinter einer verschlossenen Tür wurde eine hilflose Person vermutet. Die Kameraden öffneten für den Rettungsdienst die Wohnungstür.

Einsatzende: 10:15 Uhr

..............................................................

03.04.22   /   11:15 Uhr

TH  K  / Tier in Zwangslage

Die FF Wewelsfleth wurde über Funkmelder zu einem ungewöhnlichen Einsatz alarmiert. Eine aufmerksame Passantin hatte eine Katze in einem Baum entdeckt. Diese traute sich nicht herunter. Mittels Steckleiter stieg ein Kamerad Richtung Baumkrone und befreite die Katze aus der Zwangslage.

Einsatzende 11:45 Uhr

 

..................................................................

30.03.22   /  17:15 Uhr

TH WASSER Y  / Kind in Teich

Die FF Wewelsfleth wurde über Vollalarm in den Ortsteil Roßkopp alarmiert. Auf einem Resthof wurde ein dreijähriges Kind vermisst. Die Eltern vermuteten, dass das Mädchen in den Hofgraben gefallen war und hatten einen Notruf abgesetzt. Beim Eintreffen am Einsatzort konnte Entwarnung gegeben werden. Das Kind hatte sich auf dem Hof versteckt und war wohlauf.

Einsatzende: 17:30 Uhr

.........................................................................

18./19.02.22  /  17:10 Uhr - 07:30 Uhr

TH  /  Unwettereinsätze Orkan "Zeynep"

Die FF Wewelsfleth wurde während eines Orkans zu mehreren technischen Hilfeleistungseinsätzen alarmiert. Im gesamten Gemeindegebiet waren mehrere Bäume umgestürzt. Die ganze Nacht hindurch waren die Kameraden mittels Motorsäge dabei, die Sturmschäden zu beseitigen. Die Einsätze wurden vom Gerätehaus aus über Funk koordiniert. 

 

..........................................................................

17.02.22 /  08:45 Uhr

THDRZF  /  Giebelteile drohen zu fallen

Die Feuerwehr Wewelsfleth wurde zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz in die Deichreihe alarmiert. Auf Grund starker Sturmböen hatten sich an einer Dachkonstruktion Teile gelöst. Die Kameraden verschafften sich mittels Steckleiter einen Überblick des Schadens und führten Sicherungsmaßnahmen durch.

Einsatzende: 09:15 Uhr

 

....................................................................

29.01.22   /   16:00 Uhr

TH K  /  Baum auf Straße

Die FF Wewelsfleth wurde über Funkmelder zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz alarmiert. Der Leitstelle West wurde ein durch Sturmböen umgestürzter Baum auf der B431 in Richtung Störsperrwerk gemeldet. Beim Eintreffen am Einsatzort hatten aufmerksame Passanten die Straße bereits geräumt. Die Kameraden sicherten die Einsatzstelle ab und entfernten noch letzte Äste von der Fahrbahn. 

Einsatzende: 16:25 Uhr

...........................................................................

02.01.22   /   08:49 Uhr

TH K SCHIFF   /   Boot versunken

Die Feuerwehr Wewelsfleth wurde zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz zum Sportboothafen alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Motorboot gesunken und ein Ölfilm auf der Stör sichtbar war. Als Sofortmaßnahme wurden Ölsperren ausgelegt. Die FF Glückstadt wurde nachalarmiert und unterstützte den Einsatz mit dem Abrollbehälter Ölabwehr und dem Feuerwehrboot. Es wurden weitere Ölsperren ausgelegt um eine Ausbreitung zu verhindern. Nach Absprache mit der zuständigen Behörde und Mitarbeitern eines Bergungsteams konnte der Einsatz nach ca. 3 Stunden beendet werden. 

................................................................................